FANDOM


Torin Thatcher
Torin Thatcher
Lebensdaten
Geboren 15. 01. 1905 in Mumbai, Indien
Gestorben 04. 03. 1981 in Thousand Oaks, Kalifornien, USA
Rollen
Sokurah Sindbads siebente Reise (USA, 1958)
Pendragon Die Herrscher von Cornwall (USA, 1962)

Torin Herbert Erskine Thatcher war ein britischer Film- und Theaterschauspieler.

Leben Bearbeiten

Torin Thatcher kam aus einer britischen Militärfamilie, da sowohl sein Großvater aber auch sein Urgroßvater britische Generäle waren. Thatchers Vorname, der aus dem Irischen kommt, bedeutet „Anführer“. Obwohl in Indien geboren, wuchs Thatcher in England auf, wo er von 1913 bis 1922 Absolvent einer Jungenschule in Bedford war. Nachdem er kurzzeitig als Lehrer gearbeitet hatte, begann Thatcher sein Schauspielstudium an der bekannten Royal Academy of Dramatic Art in London. Später komplettierte er seine Ausbildung am Maddermarket Theatre in Norwich].

Ab Mitte der 1920er Jahre stand Thatcher in England auf verschiedenen Theaterbühnen, darunter in Oxford, Cambridge und London. 1927 bis 1929 war er Mitglied der Old Vic Company, wo er unter anderem als Der Geist in William Shakespeares Theaterstück Hamlet überzeugte. Ebenfalls 1927 erfolgte im britischen Schwarz-Weiß-Kurzfilm The Merchant of Venice sein Debüt als Filmschauspieler.

Im Juli 1940 wurde Thatcher als Soldat verpflichtet, und wurde, nach einer gründlichen Ausbildung zum Kommandanten einer Batterie in Dover eingesetzt. 1942 wurde er nach Trinidad und Tobago versetzt, und im Jahr 1944 nach Ägypten, wo er in Kairo neben seiner Verpflichtung als Soldat auch als Theaterschauspieler überzeugte. Als er im Oktober 1945 aus der Armee entlassen wurde, bekleidete Thatcher den Rang eines Lieutenant Colonel.

Nach Ende des Krieges zog Thatcher in die USA, wo er im September 1948 in New York City sein erstes Engagement am Broadway Broadway fand. Edward, My Son wurde bis Mai 1949 insgesamt 260 Male aufgeführt. Ebenfalls erfolgreich war das Theaterstück The Miracle Worker, das von Oktober 1959 bis Juli 1961 zu sehen war, und in dem Thatcher den Ehemann der Schriftstellerin Helen Keller verkörperte.

Aufgrund seines markanten Aussehens wurde Thatcher von Hollywood-Produzenten überwiegend als Filmbösewicht engagiert.

Bekannt ist vor allem seine Rolle im 1958 produzierten Fantasyfilm Sindbads siebente Reise, in dem er den dunklen Magier Sokurah verkörperte. 1962 spielte Thatcher erneut mit seinem Kollegen Kerwin Mathews in dem Spielfilm Die Herrscher von Cornwall. Auch stand Thatcher in zahlreichen Fernsehserien, darunter in Star Trek, Rauchende Colts oder Bonanza vor der Kamera.

Thatcher stand bis Mitte der 1970er Jahre vor der Kamera, oder auf Theaterbühnen, und zog sich danach ins Privatleben zurück.

Er starb im März 1981, im Alter von 76 Jahren, an Krebs.


Externer Link Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki